Neue Mitteilung wegen Corona!!

Das Neueste vom Neuesten

Aktuelle Mitteilung wegen Corona vom 21.03.2020
Liebe Eltern der Barbara-Schule,
es gibt eine neue Regelung für die Einrichtung sog. Notbetreuungen in Schulen für systemrelevante Eltern.
Eine genaue Definition dieses Personenkreises finden Sie weiter unten als pdf-Datei:
Es geht dabei um die Sektoren: 1. Energie, 2. Wasser, Entsorgung, 3. Ernährung, Hygiene, 4. Informationstechnik, Telekommunikation, 5. Gesundheit, 6. Finanz- und Wirtschaftswesen, 7. Transport, Verkehr, 8. Sektor Medien, 9. Staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune) und 10. Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe.

Bis gestern galt die Regelung, dass Notbetreuungen in Schulen den Eltern anzubieten sind, die alleinerziehend in diesen systemrelevanten Bereichen tätig sind oder jenen Familien, in denen beide Eltern in dem systemrelevanten Bereich tätig sind.
Ab Montag, den 23.03.2020 reicht es aus, wenn eine Person innerhalb der Familie in den o.g. Bereichen (Sektoren) tätig ist.
Die Koordination ist für uns recht komplex und mit mehreren Auflagen und Schriftstücken verbunden, daher prüfen Sie bitte Ihren Anspruch sehr gewissenhaft und gründlich und verfahren im Bedarfsfall wie folgt:

1.) Eigenständige Überprüfung, ob der eigene Beruf zu den systemrelevanten Berufen zählt.
2.) Eigenständig Prüfung, ob selbst eine geeignete andere Betreuungsform organisiert werden kann (Empfehlung des Robert Koch Instituts)
Wenn Schritt 1 zutrifft und keine geeignete außerschulische Betreuung möglich ist, folgt Schritt 3.
3.) Schnellstmöglicher Kontakt zur Schulleitung per Mail: kgs.barbaraschule@stadt-duisburg.de
Dabei geben Sie bitte Ihre komplette Anschrift (inkl. E-Mail-Adresse, Handy-Nummer) an. Zudem nennen Sie bitte Ihre genaue Berufsbezeichnung und Ihren Betreuungsbedarf mit sehr genauen Angabe von Tagen und Uhrzeiten (z.B. Montags-Donnerstag 8.00 – 13.00 Uhr, Samstags und Sonntags: 10.00-13.00 Uhr).
4) Die Eltern mit Anrecht auf die Notbetreuung müssen eine Bescheinigung des Arbeitgebers über Ihre „Unabkömmlichkeit“ beibringen (siehe Homepage der Stadt Duisburg sowie am/ ab Montag ein weiteres Schriftstück ausfüllen).
5) Die Schulleitung teilt die LehrerInnen und „berechtigten“ Kinder in einen Betreuungsstundenplan zu und erstellt ein E-Mailverzeichnis zur besseren Kommunikation für alle Notgruppenkinder unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen.
Bei dem Stundenplan muss die Schulleitung auf Jahrgangsgruppentrennung achten, d.h. ein Kind aus der 3a wird zum Beispiel nicht mit einem Kind aus der 2a in einer Gruppe sein. Teilweise werden die Kinder ggf. allein in einer Notgruppe betreut werden.

Bei Unsicherheiten senden Sie bitte eine Mail unter Angabe aller Daten an unsere Mailadresse (siehe Schritt 3) und formulieren dort ihre Fragen. Die Schulleitung wird sich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte kommunizieren Sie ausschließlich per Mail, da unser Büro nur sehr unregelmäßig besetzt ist.

Alle anderen Fragen, die nichts mit der Einrichtung von Notgruppen zu tun haben, bitte ich zurückzustellen.
Wir werden uns bei Ihnen über die Klassenlehrkräfte melden, sobald absehbar ist, wie es insgesamt weitergeht.

Ich grüße Sie alle und Ihre Kinder recht herzlich – auch im Namen des gesamten Kollegiums!
Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
Martin Gerste, Schulleitung

PDF-Datei:
Systemrelevante Bereiche -Liste