Ein Barbarazweig für die Hoffnung

Die Eulenklasse hat ein schönes Geschenk gebastelt. Passend zum Barbaratag wurden Barbarazweige gebastelt, ein Sinnbild für die Hoffnung auf Licht in dunkler Zeit.

Die Tradition der Barbarazweige stammt aus dem 3. Jahrhundert n.Chr. nach der Legende von der heiligen Barbara, die zum Tode verurteilt wurde und im Gefängnis einen Zweig ins Wasser stellte, der genau am Tag ihrer Hinrichtung blühte.

Deshalb ist der Barbarazweig ein Symbol der Hoffnung in schwierigen, dunklen Zeiten. Wer ihn geschenkt bekommt, der soll Licht und Freude erfahren.

Wir sind eine ausgezeichnete Schule!

Wir freuen uns, denn zum dritten Mal schon wurde die Barbaraschule mit dem Schulentwicklungspreis ‚Gute gesunde Schule‘ ausgezeichnet.
Die Schulministerin Frau Gebauer hat uns eine Videobotschaft geschickt, da es wegen der Corona-Pandemie keine Preisverleihung gab.
Sie sagte: ,Mit Ihrer Teilnahme am Schulentwicklungspreis haben Sie gezeigt, wie es gelingen kann, die Gesundheitsförderung erfolgreich in den Schulalltag zu integrieren. Damit schaffen Sie nicht nur bestmögliche Voraussetzungen für erfolgreiches Lehren und Lernen, sondern auch eine gute Grundlage, dass sich alle am Schulleben Beteiligten in der Schule wohlfühlen. Und so entwickeln Sie insgesamt die Qualität ihrer gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsarbeit weiter.‘
Wir freuen uns und sind stolz, dass unsere Arbeit gewürdigt wird!

Stutenkerle statt Umzug

Leider kann in diesem Jahr der beliebte St Martins-Umzug nicht stattfinden. Damit wir Kinder nicht so traurig sind, hat der Förderverein uns Riesen-Stutenkerle gespendet! Vielen Dank!!

 

Wappen für die Elefantenklasse

Im Deutsch-und Sachunterricht beschäftigen wir uns mit dem Mittelalter und der Geschichte Duisburgs. Wir haben erfahren, dass das Wappen so etwas wie ein Personalausweis des Ritters war, an dem man erkennen konnte, wer da gerade in der Rüstung steckt. So haben wir im Kunstunterricht unsere eigenen Wappen entworfen und mit Initialen versehen. Das haben wir auf unserer Kunstsammelmappen geklebt. Es sind sehr schöne Arbeiten entstanden.

 

Besuch der Grillo-Werke

Besuch von den Grillo Werken

Anfang September hatten wir Besuch von Frau Köster von den Grillo Werken, einem Betrieb der Chemischen Industrie. Das war super-spannend. Wir haben verschieden Experimente und Untersuchungen gemacht:

– Klebstoff untersucht

– eine Zink-Salbe hergestellt

– unsere Kleidung auf ihre Zusammensetzung untersucht

– Limonade hergestellt.

Alle Kinder waren begeistert.vielen Dank dem Grillo-Werk!!!!!