Ein Schaf für Bosnien

Seit mehreren Jahren spenden die Kinder der Barbara-Schule Geld für ein Schaf in Bosnien. Von St. Martin bis Weihnachten stehen in den einzelnen Klassen Spardosen für das „Schafgeld“ bereit. Dort hinein werfen die Kinder einen Teil ihres Taschengeldes. Nach Weihnachten wird das Geld Herrn Hölz übergeben, der von der Caritas für das Bosnien-Hilfsprojekt freigestellt wurde.

Er ermöglicht es, dass vom Taschengeld der Kinder ein neues Schaf für arme Menschen in einem Dorf in Bosnien gekauft wird. Ein Schaf kostet 130 €.

Wenn es möglich ist, überreichen die Kinder das Geld Herrn Hölz persönlich. Dann beeindruckt er sie mit einem Vortrag über Bosnien.

Lilli-Marie und Sinja – unsere Schafe in Bosnien

Zur Freude der 186 Barbara-Schulkinder grasen nun Lilli-Marie und Sinja, die beiden Schafe, für die sie zwischen St. Martin und Weihnachten ihr Taschengeld gespendet haben, in Bosnien in der grünen Sava-Ebene. Der Beweis fand sich in der Zeitung: ein großes Foto von Herrn Hölz, dem Bauern Pejic und Lilli-Marie.

-> WAZ-Artikel

Zwei Schafe für Bosnien

In diesem Jahr konnten wir sogar zwei Schafe für Bosnien spenden. Die Namen der Schafe haben sich die Kinder ausgesucht. Wie sie heißen kannst du unten auf den Fotos erkennen.
Herr Hölz hat sich bei allen Kindern persönlich bedankt.
Am Ende hat er einen neuen Song mit den Kindern gesungen…es handelte von einem “Gummibären”.

-> WAZ-Artikel