Kollegen auf der Fachtagung

Unser Schulleiter Herr Gerste hat gemeinsam mit Frau Porsch und Frau Schulz die Fachtagung „Landesprogramm Bildung und Gesundheit“ in Düsseldorf u.a. mit Yvonne Gebauer und Helmut Watzlawik besucht.

Teilnahme am Programm „Gesund macht Schule“ (AOK)

Im Frühjahr initiierte die Kollegin Frau Schulz die Teilnahme an der Gesundheitskonzeption „Gesund macht Schule“ der AOK-Krankenkasse. Dabei handelt es sich um ein Programm zur Prävention und Gesundheitsförderung in der Grundschule. Gesund macht Schule zielt darauf ab, Kinder, Eltern, Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Offenen Ganztags für ihre eigene Gesundheit zu interessieren, sie zu informieren und zu begeistern. Ein wichtiges Element dabei sind Patenschaften, bei denen Ärztinnen und Ärzte ihre Kompetenz in die Planungen und Umsetzungen der gesundheitsförderlichen Maßnahmen der Schulen einbringen. Das Projekt wird derzeit in Nordrhein, Hamburg und Sachsen-Anhalt gemeinsam von den Ärztekammern und der AOK Rheinland/ Hamburg und der AOK Sachsen-Anhalt umgesetzt. Die vielseitigen Materialien befinden sich zurzeit in der Erprobung im Unterricht einzelner Klassen. Über eine Ausweitung und die Kooperation mit einem externen Partner der AOK (Gesundheitstrainer mit medizinischem Hintergrund) entscheidet die personelle Situation in unserer Schule im Schuljahr 2019/ 2020.

Teilnahme am Landesprogramm NRW „Bildung und Gesundheit (BuG)“

Seit Juni 2019 nimmt die Schule an dem Landesprogramm NRW „Bildung und Gesundheit (BuG)“ teil: Das Ministerium für Schule und Bildung NRW (MSB) hat das Thema Gesundheit in die Schul- und Bildungspolitik des Landes integriert mit dem Ziel, Gesundheitsförderung zur Erhöhung der Bildungsqualität nachhaltig mit der Schul- und Unterrichtsentwicklung zu verbinden. Weitere Träger sind das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) und das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW) sowie die Unfallkasse NRW. Bereits im Frühling 2018 besuchte die Schulleitung eine Informationsveranstaltung in Düsseldorf und trug die wichtigsten Informationen in die LehrerInnen-Konferenz. Einstimmig wurde für die Teilnahme der gesamten Schule an dem Projekt gestimmt und kurze Zeit später ein Beschluss der Schulkonferenz herbeigeführt, der die Teilnahme ausdrücklich und ebenfalls einstimmig befürwortet. Die Kooperationsvereinbarung liegt bereits von allen Beteiligten unterschrieben vor, ein Erstkontaktgespräch in unserer Schule fand bereits statt. Die weiteren Schritte werden im Schuljahr 2019/ 2020 erfolgen. Die drei Hauptansprechpartner unserer Schule sind Frau Schulz, Frau Porsch sowie Herr Gerste als Schulleitung.

Gesundheitsförderung an der Barbara-Schule

Die Gesundheitserziehung ist eine der tragenden Säulen der Unterrichtsarbeit in der Barbara-Schule. Regelmäßige Sport- und Bewegungsveranstaltungen, die Teilnahme am Projekt “Klasse 2000”, Aktionen zur gesunden Ernährung und das Streitschlichterprogramm sind Bausteine dieser Arbeit.

Die Gesundheitsförderung setzt so früh wie möglich an, weil sie dazu verhilft, dass Kinder eine starke Persönlichkeit entwickeln, sich persönlich und sozial wohl fühlen und besser lernen können.