Streitschlichter

Drei Lehrkräfte unserer Schule nehmen seit Juni 2008 regelmäßig an einer Fortbildungsmaßnahme des Jugendrotkreuz in Duisburg zum Thema „Streitschlichtung in der Schule“ teil.

Wir haben auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse eine Konzeption zum Thema Streitschlichtung in unserer Schule entwickelt. Seit Anfang des Schuljahres findet bei uns regelmäßig eine AG statt, in der einige Kinder der dritten Schuljahre zu Streitschlichtern ausgebildet werden. Diese wöchentliche Fortbildung ist eine gute Vorbereitung für die künftigen Streitschlichter, die auf dem Schulhof in der großen Pause Kindern helfen sollen, wenn diese es wünschen.

Selbstverständlich führen die Lehrkräfte ihre Pausenaufsicht wie gewohnt durch!

Die Streitschlichter stellen demnach eine sinnvolle Ergänzung dar.
Geplant ist ihr Einsatz zunächst in der großen Pausen (9.45 – 10.00 Uhr).

Da die AG nach wie vor läuft, werden die praktischen Anteile weiterhin eingeübt und der Einsatz auf dem Schulhof begleitend reflektiert. So findet eine fortwährende Entwicklung statt.

In der nächsten Zeit werden sich die Streitschlichter in allen Klassen vorstellen und ihre Aufgabe und Funktion erklären. Ihre Aufgabe ist es, auf Wunsch anderer Kinder, ein angeleitetes Schlichtungsgespräch zu führen, das einen bestimmten (eingeübten) Ablauf hat. Die Streitschlichter bieten höflich ihre Hilfe an und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Sie bestimmen keine Strafen, sind nicht Sheriff oder Polizei. Sie bieten etwas an, nämlich Hilfe. – Und sie haben auch gelernt, mit Situationen umzugehen, in denen ihre Hilfe unerwünscht ist oder abgelehnt wird.
Zu erkennen sein werden sie an neongelben Westen, die Frau Päth vom Jugendrotkreuz den Streitschlichtungslehrern in der Schule überreichte.